Was ist Domain-Hosting?

Bevor wir ins Detail gehen, was Domain Hosting genau ist, fangen wir mit dem Grundbegriff „Domain“ an. Eine Domain ist im Grunde der Name einer Webseite, den man in die Adresszeile des Browsers eingibt, um eine bestimmte Webseite zu besuchen. Zum Beispiel ist „google.com“ die Domain, die zur Google-Startseite führt. Man kann sich eine Domain wie die Adresse eines Hauses vorstellen – sie sagt dem Internet, wo man die Webseite finden kann.

Was bedeutet Hosting?

Hosting bezieht sich auf den Vorgang des Speicherns von Daten auf einem Server, der permanent mit dem Internet verbunden ist. Diese Server sind spezialisierte Computer, die dafür ausgelegt sind, Webseiten und andere Inhalte rund um die Uhr zugänglich zu machen. Wenn jemand Ihre Webseite besucht, verbindet sich sein Computer oder Smartphone über das Internet mit dem Server, auf dem Ihre Webseite gespeichert ist, und lädt die Daten herunter, damit sie im Browser angezeigt werden können.

Was ist Domain-Hosting?

Domain Hosting ist ein Service, der sowohl den Speicherplatz für die Inhalte Ihrer Webseite auf einem Server bereitstellt als auch den Domain-Namen verwaltet. Das bedeutet, dass wenn Sie eine Domain kaufen (zum Beispiel „meinwebsite.com“), der Hosting-Anbieter dafür sorgt, dass Ihr Domain-Name auf den Server zeigt, auf dem Ihre Webseite gespeichert ist. Einfach ausgedrückt: Der Hosting-Dienst verknüpft den Domain-Namen mit dem physischen Ort (dem Server), wo Ihre Webseite gespeichert ist.

Wichtige Aspekte des Domain-Hostings:

  1. Domain-Registrierung: Bevor Sie Domain Hosting nutzen können, müssen Sie eine Domain registrieren. Dies bedeutet, dass Sie den gewünschten Domain-Namen bei einem Domain-Registrar anmelden, was oft zusammen mit dem Hosting-Paket angeboten wird.
  2. DNS-Verwaltung: DNS steht für Domain Name System. Dieses System übersetzt den Domain-Namen (wie z.B. „meinwebsite.com“) in eine IP-Adresse, die Computer verwenden, um den Server zu finden, auf dem Ihre Webseite gespeichert ist. Ihr Domain-Host verwaltet diese DNS-Einstellungen, um sicherzustellen, dass Menschen, die Ihren Domain-Namen eingeben, auf Ihre Webseite geleitet werden.
  3. E-Mail-Hosting: Viele Domain-Hosting-Anbieter erlauben auch, E-Mail-Adressen zu erstellen, die Ihrer Domain entsprechen (z.B. „info@meinwebsite.com“). Dies ist besonders nützlich, um eine professionelle Kommunikation für Ihr Geschäft oder Ihre persönliche Marke zu fördern.
  4. Sicherheit und Support: Gute Hosting-Dienste bieten Sicherheitsmaßnahmen wie Firewall-Schutz und regelmäßige Backups Ihrer Daten. Außerdem bieten sie technischen Support, falls Probleme mit Ihrer Webseite oder Domain auftreten.

Ein Domain-Hosting sorgt dafür, dass Ihre Webseite unter einem bestimmten Domain-Namen erreichbar ist und alle Daten sicher auf einem Server gespeichert sind, auf den Besucher jederzeit zugreifen können, um Ihre Webseite zu sehen. Es ist eine fundamentale Dienstleistung für jeden, der eine eigene Webseite betreiben möchte.